Kampfansage

Es ist vielleicht aber nicht falsch, die wirklich antideutsche Attitüde als Ausstaffierung des kommunistischen Programms (und nicht als politisches Programm selbst) gegen ihre dümmsten Freunde zu verteidigen.


5 Antworten auf „Kampfansage“


  1. 1 weltgeist 20. Februar 2009 um 16:18 Uhr

    es ist herzzerreissend daemlich staffagen zu verteidigen. vielversprechender waere es doch die antideutsche huelle um ihre antikommunistischen amoklaeufe endlich mal kommunistisch zu wenden ;)

  2. 2 Administrator 20. Februar 2009 um 18:02 Uhr

    den zweiten satz verstehe ich nicht ganz. fehlt da ein wort?

  3. 3 weltgeist 21. Februar 2009 um 16:42 Uhr

    nee. denk dir ein komma nach „waere es doch“, dann macht es sinn.

  4. 4 cosmojl 25. Februar 2009 um 13:58 Uhr

    viel interessanter wäre als antideutsch als ausstaffierung der fuchsjagd zu sehen.

    was fürn bullshit ist es bitte „antideutsch“ im wortwörtlichen sinne als das schützenswerte zu bezeichnen?

  5. 5 Eileen 10. März 2011 um 11:25 Uhr

    Kampfansage.. Huh, really? :)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.