Randbemerkung

Die Bilder, die sich von jedem Aspekt des Lebens abgetrennt haben, verschmelzen in einen gemeinsamen Lauf, in dem die Einheit dieses Lebens nicht wiederhergestellt werden kann. Die teilweise betrachtete Realität entfaltet sich in ihrer eigenen allgemeinen Einheit als abgesonderte Pseudo-Welt, Objekt der bloßen Kontemplation. Die Spezialisierung der Bilder der Welt findet sich vollendet in der autonom gewordenen Bildwelt wieder, in der sich das Verlogene selbst belogen hat. Das Spektakel überhaupt ist als konkrete Verkehrung des Lebens, die eigenständige Bewegung des Unlebendigen.


5 Antworten auf „Randbemerkung“


  1. 1 human 21. Februar 2009 um 2:47 Uhr

    geil! xD

  2. 2 Antonia Geburtstagseinladungen 05. Mai 2010 um 9:32 Uhr

    Dieses Bild ist absolut abartig und widerlich. Egal für welche Sache hier geworben wird – das geht mal gar nicht! pfui

  1. 1 kommunismus ist trendy! « im*moment*vorbei Pingback am 21. Februar 2009 um 4:20 Uhr
  2. 2 Für die Teilnahme. « Kommunismus ist sexy. Pingback am 21. Februar 2009 um 17:48 Uhr
  3. 3 Irgendwer meckert immer « Human Traffic ☭ gegen die deutsche Langeweile Pingback am 22. Februar 2009 um 14:13 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.